Gästebuch

 

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 34.232.62.209.
Es könnte sein, dass der Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
20 Einträge
Didi und Gundula Didi und Gundula aus Köln schrieb am 28. Oktober 2019 um 18:21:
Es hat uns super gut gefallen, auch die Casa Sidora, war ganz wunderbar. Und Deine Wandervorschläge waren ausgesprochen hilfreich und haben uns 5 wunderschöne Pyrenäenwandertage gegeben. Noch einmal danke schön für die schöne Zeit Didi und Gundula
Ulrich Ulrich aus Süßen schrieb am 11. Oktober 2019 um 16:15:
Vielen Dank für die Nachfrage, uns hat es sehr gefallen, wir waren ganz begeistert. Es hat alles gut geklappt und wurden gut versorgt. Mit dem Wetter hatten wir Glück, so dass wir alle geplanten Wanderungen machen könnten. Wir können es jederzeit weiter empfehlen. Viele Grüße
Barbara und Georg Barbara und Georg aus Hamm schrieb am 9. Oktober 2019 um 16:10:
Die Tage in Laspuna werden für uns unvergesslich bleiben. Wir waren von der Unterkunft und den Kochkünsten Alicias und Cristinas ganz begeistert. Vor allem deren Freundlichkeit und Herzlichkeit haben uns sehr berührt, dazu kam das Bemühen, uns Wünsche zu erfüllen, falls wir welche haben sollten. Es war zudem hochinteressant, von ihnen etwas über die Umgebung und die Geschichte zu erfahren. Übrigens konnten wir uns sehr gut auf Französisch mit unseren Gastwirtinnen verständigen. Ihre gesamten Reiseunterlagen waren eine gute Orientierung und ermöglichten uns zusammen mit dem Rother-Wanderführer sehr schöne Touren. Erstaunt waren wir, wie warm es noch Anfang Oktober war. Als Letztes möchte ich noch anführen, dass wir von der Berglandschaft, die sich ja deutlich von der der Alpen unterscheidet, total begeistert sind. Wenn es uns möglich ist - wir sind ja auch nicht mehr jung - , werden wir sicher noch einmal dorthin reisen. Vielen Dank, Sie haben uns wunderbare Tage ermöglicht! Barbara und Georg
Familie Resl Familie Resl aus Holzkirchen schrieb am 28. September 2019 um 18:15:
Vielen Dank für Interesse an unserer Meinung zum Pyrenäenurlaub. Wir können uns kurz halten, er war so wie erwartet bzw. wie von Ihnen beschrieben. Die Unterkunft ist äußerst familiär und die Mädels sind unglaublich nett und hilfsbereit. Wir hatten 2 tolle Zimmer mit Bergblick und eine Menge Spaß. Das Essen ist bodenständig und "Mucho-lecker" wie Alicia es formulierte. Auch die Berge in der Umgebung sind eine Reise wert gewesen. Wir waren jeden Tag unterwegs, mal kürzer mal länger. Viele Grüße
Christine + Detlev Christine + Detlev aus Wedel schrieb am 3. September 2019 um 9:19:
Hallo Frau Gieseler, es war alles zu unserer Zufriedenheit. Zimmer gut, wir haben ein sehr großes Zimmer bekommen. Essen und Bewirtung hervorragend. Wanderungen sehr abwechslungsreich und vom Schwierigkeitsgrad genau passend. Miguel ein kompetenter Wanderführer.
D. Zietan D. Zietan aus Greiz schrieb am 16. August 2018 um 19:11:
Hallo Frau Gieseler, vielen Dank für die Nachfrage. Wir waren sowohl mit den Wanderungen mit Miguel, wie auch mit dem Casa Sidora sehr zufrieden. Es war ein rundrum gelungene Reise, die auf jeden Fall empfehlenswert ist. Mit freundlichen Grüßen
M. Schneider M. Schneider aus Neu-Ulm schrieb am 22. Juli 2018 um 17:08:
Hallo Frau Gieseler, wir waren von den Wanderungen super begeistert :-), Wir sind alle der gleichen Meinung sofort wieder. Super Bergführer. Pension super, sehr familiär, wir haben sehr wohl gefühlt. Essen super. Sehr schön. Allerdings haben wir noch kleine Verbesserungsvorschläge. Da für die Wanderungen wir das Vesper richten müssen, wäre es nicht schlecht, dass man die Möglichkeit hat, die Lebensmittel im Kühlschrank zu lagern. Aber wie gesagt, dass sind Vorschläge..... wir waren von allem trotzdem restlos begeistert und würden es sofort wieder machen . LG
W. Kautzner W. Kautzner schrieb am 26. Juni 2018 um 17:18:
Hallo Frau Gieseler, nach einer wunderschönen Wanderwoche (ein Wunsch seit Jahren) und einem Aufenthalt in Barcelona bin ich wieder gut zu Hause angekommen. Ja, es war ein Traum die Wandertage in solch einer tollen Umgebung, dann hatten wir auch noch das super Wetter "gebucht", zwar 28 - 31 °C. Die einzelnen Touren waren sehr schön, auch gut von dem Führer gewählt und gut geleitet. Sehr viel erklärt (engl.) und am Donnerstag für meine Begriffe die schwerste Strecke, war nicht gleich zu Beginn. Unterkunft und Verpflegung waren auch sehr gut. Wenn ich meine Bildershow einmal den "Anderen" zeige werden diese auch die Schönheit erkennen.(Im Frühsommer ist natürlich die Flora auch super) Das Ganze war auch deswegen harmonisch, da ich mit den anderen 4 Wanderern aus Ulm ein gutes Verhältnis hatte.
Gaby und Jürgen Gaby und Jürgen aus Erlangen schrieb am 8. Mai 2018 um 19:05:
Liebe Frau Gieseler, Wie es uns gefallen hat? Es war einfach perfekt. Angefangen bei der Unterkunft mit Alicia und ihren netten Kolleginnen, die sehr zuvorkommend und hilfsbereit waren. Dem sehr reichlichen und leckeren Essen. Zu den Zimmern wurde uns gesagt, das größere gerade fertiggestellt werden. Der Stauraum war schon etwas knapp. Aber auch hier wurde, ohne das wir etwas gesagt hätten, noch eine Abstellmöglichkeit geschaffen. Nun zu unseren Ausflügen. Miguel hat uns wirklich gut durch die Pyrenäen geführt. Trotz des teilweise ungewöhnlichen Wetters im April hat er uns sicher und kompetent durch die Wanderwege geführt. Besonders in Erinnerung wird uns der heftige Seitenwind, auf dem Rückweg von der Cola de Caballo durchs Gletschertal, bleiben. Auch unser letzter Ausflug zur Sierra de Guara hat uns sehr beeindruckt. Richten Sie Miguel bitte nochmal unseren herzlichen Dank aus. Viele Grüße aus dem nicht ganz so sonnigen Spanien
Familie Dietrich und Irene Kirchner, Kiel Familie Dietrich und Irene Kirchner, Kiel schrieb am 10. April 2018 um 17:11:
10 unvergessliche Ferientage Nachdem wir uns im Sommer 2016 einen Teil der französichen Pyrenäen erwandert hatten, reizte es uns, im Sommer 2017 die spanischen Pyrenäen näher kennenzulernen. Dank der Vermittlung von Nicki Gieseler wurde auch dieser Wanderurlaub ein voller Erfolg. In der familiär geführten Pension "Casa Sidora" in Laspuna, einem noch sehr ursprünglichem spanischem Bergdorf, wird man mit viel Herzlichkeit beherbergt und abends lecker bekocht ! Die lebendige und fröhliche Dorfatmosphäre von Laspuna hat uns gut gefallen ! Ein unvergessliches Bild ist das abendliche Zusammenkommen der Dorfbewohner auf dem Dorfplatz vor der kleinen Bar, um zu plaudern und viel zu lachen, Karten zu spielen und ein kühles Bier zu genießen ! Familie Gieseler hat zahlreiche Wandertouren ausgearbeitet, auf denen wir spektakuläre Naturerlebnisse hatten. Auf teils sehr abgelegenen Pfaden erfuhren wir die gewaltige und in vielen Momenten atemberaubende Schönheit dieser Bergwelt. Es wurde einfach nie langweilig, so daß auch unsere Kinder im Alter von 10 bis 17 Jahren motiviert waren, mehrstündige Wanderungen zu unternehmen. En Highlight für uns was das abendliche Baden im unterhalb von Laspuna gelegenen Bergfluß, der sich durch Felsen und Gestein sein Flußbett geschaffen hat. An verschiedenen Stellen kann von den Felsen in natürliche kristallklare Wasserbecker gesprungen werden ! Wir werden uns an diesen facettenreichen Urlaub, in dem wir dieses einzigartig schöne Gebirge und seine Bewohner auf vielseitige Art kennenlernen konnten, immer mit Begeisterung erinnern.
Marlu Marlu aus Freiburg schrieb am 26. Oktober 2017 um 18:21:
Miguel ist natürlich ein ganz prima Führer ...... kompetent , aufgeschlossen, nett .......uns hat es prima gefallen, Annette war zu Beginn etwas enttäuscht , dass Miguel nicht Deutsch kann - ich fand es gut mit ihm Spanisch sprechen zu können ....und auch sie fand ihn prima. Auch die Unterkunft war prima - ich empfehle euch weiter .. Gruß Marlu
Ursula Ursula aus Eschweiler schrieb am 22. September 2017 um 15:31:
Hallo Frau Gieseler, nun sind wir wieder zu Hause, und ich wollte mich bedanken, dass alles so wunderbar organisiert war. In der Unterkunft waren wir sehr zufrieden, fühlten uns gut aufgehoben, und es waren wunderbare Wanderungen in einer fantastischen Landschaft. Wir hatten einen tollen Urlaub.
Adelheid und Gernot Adelheid und Gernot aus Gablingen schrieb am 18. September 2017 um 19:34:
Sehr geehrte Frau Gieseler, wir sind wieder wohlbehalten von dem herrlichen Wanderurlaub in den Pyrenäen zu Hause angekommen. Es wird für uns ein unvergessliches Erlebnis bleiben. Die „Wirtsleute“ im „Casa Sidora“ freundlich und hilfsbereit und unser Wanderführer Miguel einfach ein Perle.
Manuel Manuel aus Luzern schrieb am 7. September 2017 um 19:23:
hallo nicola es hat mir sehr gut gefallen. herzliche gastgeber. locker und unkompliziert. ich habe mich sehr wohl gefühlt. es hatte nicht mehr viele gäste. vielen dank für deine wanderkarten und die konkreten vorschläge. ich habe 4 davon gemacht. wirklich toll. beeindruckend. die wegbeschreibung hat jeweils funktioniert. ich hoffe dir geht es gut und nochmals ganz herzlichen dank für alles. lieber gruss, manuel
Ruth Ruth aus Mainz schrieb am 26. Juli 2017 um 16:04:
Liebe Frau Gieseler, die Wanderwoche war sehr schön. Wir haben wunderbare Touren gemacht und Miguel ist ein sehr guter Wanderführer. Er hat sich auf uns eingestellt und wir haben herrliche Landschaften, viele Raubvögel und sogar eine Gemsenfamilie gesehen - auch Lilienwiesen und Edelweiß. In der Casa Sidora wurden wir sehr herzlich aufgenommen und mit gutem Essen verwöhnt. Also alles prima!!! Wir sind erst gestern von unserem Urlaub zurück gekommen und waren letzte Woche noch am Meer. Ihre Wanderwoche ist wirklich sehr zu empfehlen. Herzliche Grüße Ruth
Steffen Steffen aus Pirna schrieb am 17. Juli 2017 um 19:04:
Hallo Nicola, gestern sind wir nach über drei Wochen voll mit Erlebnissen und begeistert aus den Pyrenäen zurückgekehrt. Natürlich haben wir nicht annähernd alles geschafft, aber es bleiben ja hoffentlich noch Jahre, wo wir rüstig sind uns gut bewegen können. Herzlich wurden wir aufgenommen. Ab Montag war Alicia die ganze Woche bis Freitag an der Costa Brava. So hat sich Maria, ihre Schwester aber so was von rührend um uns gekümmert in allen Beziehungen. Wir haben viermal Dinner genommen und jedes Mal viel Spaß beim Übersetzen der Gänge gehabt. Auch haben wir gegenseitig viele Spanisch- und Deutschbrocken gelernt. Frühstück haben wir immer um 8 genommen, einmal um 7 , das war auch kein Problem. Alle waren freundlich und zuvorkommend und hilfsbereit, das haben wir sehr genossen. Unser Programm: am heißen Sonntag sind wir durch die Escuain- Schlucht (Rio Yaga) hochgelaufen. Am Montag sind wir hoch zum LLanos- Wasserfall aber so was von nass geworden, dass wir an der Schäferhütte abgebrochen und uns untergestellt haben. Zurück dann "nur" Niesel an den untern Wasserfällen vorbei. Vom Tal und den großen Bergen haben wir nichts gesehen. Dienstag die Runde im Anisclo- Canon beginnend über Sercue und endend dann nach der Faja Barranco Viandico. Abends sind wir durch Ainsa gebummelt und haben auch dort gegessen. Am Mittwoch waren wir am Klettersteig Forrada del Toscar und sind auf dem Rückweg auch eingweicht worden, zum Glück blieb das Gewitter fern. Am Donnerstag waren wir geführt beim Canyoning, nördlich von Fanlo sind wir durch die Gloces- Schlucht: Abseilen , einige Sprünge, eng, das war ein Riesenersterlebnis und schreit nach mehr. Am Freitag sind wir durch eine fehlende Brücke beim Versuch gescheitert, die Faya Tormosa zu machen, außerdem soll es zu nass und in Seitentälern noch zu schneereich gewesen sein. Sowohl Nationalpark und auch Hüttenwirt der Pinata- Hütte stoppten uns da. Also sind wir oben am Tunnel zum traditionsreichen Bielsa- Pass oder Viejecho- Pass in gut 2400 m Höhe, wollten über einen Berg eine Rundtour machen, aber plötzlich schneite es und wir waren frierend froh, dass wir Handschuhe, Mützen und weitere warme Sachen hatten.... Nach dem Abstieg sind wir zum Stausee mit dem Kirchturm runtergefahren und waren dann schnell wieder warm. Ein schönes Abendesen beim Fußball in der Casa Sidora rundete die sehr sehr schöne und erlebnisreiche Woche ab. Danke für Deine Organisation, es hat alles wunderbar geklappt. Wir haben uns überaus herzlich aufgenommen gefühlt - dafür sind wir dankbar und haben es genossen!!!!
Hans Hans aus Hamburg schrieb am 22. Dezember 2016 um 16:33:
Klasse Reise, sind total begeistert und kommen gerne wieder !!!
Irene Irene aus Marburg schrieb am 23. September 2016 um 16:38:
Liebe Nicki, ganz, ganz herzlichen Dank. Gerne möchte ich ein paar Zeilen schreiben über unseren Aufenthalt in den Zentralpyrinäen und im Casa Sidora. Dieser Urlaub war so wunderbar, dass ich gar nicht weiß, wie ich meine Beurteilung begrenzen soll. Wir haben uns unwahrscheinlich wohlgefühlt. Schön, dass die Häuser in Laspuña (zumindest im Zentrum) die traditionale Bauweise beibehalten haben, ebenso das Casa Sidora. Auch die gesamte Innengestaltung des Hostals sieht so schön bunt und traditionell aus. Das macht die besondere Athmosphäre eines Urlaubs aus. Dazu gehörten auch die Herzlichkeit, Offenheit und Aufmerksamkeit der Gastgeber. Schön auch, dass wir ausschlafen durften und dennoch Frühstück bekamen. Das Essen war lecker und der Wein sehr gut. Es war eine wunderbare Athmosphäre dort und auch im Laspuña selbst. Die Umgebung ist ideal zum Wandern, zum Schwimmen gehen im nahegelegenen Stausee "Embalse de Mediano " und um Ausruhen und Abschalten vom stressigen Alltag. Wir haben leckere Wildfrüchte gefunden, viele wilde Tiere sehen können und abenteuerliche Pfade bestiegen, z.B. die Faja de la Pardina waren großartig. Und wir fühlten uns gut von Euch betreut, auch wenn wir das nicht in Anspruch nehmen mußten, ebenso eure Offenheit und Herzlichkeit. Leider haben wir keine tollen Fotoaparate, sodass Fotos von Adlern und Geiern nicht wirklich möglich war. Aber wir wollen ja wieder dort fUrlaub machen und dann ganz bestimmt mit eine gute Kamera Liebe Grüße aus dem heißen Marburg, Irene und Wolfgang
H.-H. Bade H.-H. Bade aus Lübeck schrieb am 22. September 2016 um 22:09:
Hallo Frau Gieseler, wir sind am vergangenen Sonntagabend aus Laspuna zurückgekehrt und wären alle noch gerne länger geblieben. Die Lage des Hotels, das abwechslungsreiche und sehr schmackhafte Essen und nicht zuletzt die netten Leute vom Hotel haben uns einen sehr gelungenen Wanderurlaub beschert. Auf unseren Wanderungen haben wir immer wieder unterschiedliche Landschaften gesehen und viele schöne Eindrücke gesammelt. Dabei waren die Tourenbeschreibungen in der Mappe sehr hilfreich. Unbedingt erwähnen möchte ich die Unterstützung von Erich, der uns jeden Abend mit wertvollen Tipps versorgt hat. Er hat uns zur Fuente Santa begleitet (natürlich mit den großen alten Schlüsseln bewaffnet) und hat uns dort von der Legende des Heiligen Victorian erzählt. Nachdem er noch einiges über die Nutzung und den Aufbau der alten Gebäude erzählt hatte, sind wir noch zusammen zum Kloster gefahren, wo uns Erich noch über die Historie berichtet hat. Schließlich gab er uns noch den Tipp zur Fiesta in Ainsa, wo wir uns natürlich wieder mit ihm getroffen haben. Im Namen der Gruppe noch einmal vielen Dank dafür, daß Sie für uns die Einzelzimmer arrangieren konnten. Wir werden Ihr Angebot mit Sicherheit weiterempfehlen!! Mit freundlichen Grüßen
Wolfgang (Begleiter) RUEFA REISEN Wolfgang (Begleiter) RUEFA REISEN aus Zell am See schrieb am 6. September 2016 um 12:01:
Ich war nun bereits acht Mal mit einer Wandergruppe in den Pyrenäen, immer bestens organisiert von Familie Gieseler -"Pyrenäenwandern". Aus der Zusammenarbeit ist inzwischen eine richtige Freundschaft geworden. Ich freue mich in den kleinen Ort Laspuna zu kommen, auch die Vermieterfamilie von der Casa Sidora ist mir sehr an Herz gewachsen. Da bei den schönen Bergtouren sich auch die vielen Geier blicken lassen, die Wanderwege in gutem Zustand, die Einheimischen immer freundlich sind, werden wir noch die eine oder andere Reise in den Nationalpark "Ordesa y Monte Perdido" planen. Alles Gute an alle